Germanische Heilkunde vermitteln
Thing informiert


Artikel von Ewa Leimer

  • Warum wir keine Werbung für die Germanische Heilkunde machen
  • Warum wir keine Vorträge halten
  • Warum wir in Verbindung mit der Germanischen Heilkunde nicht von Medizin sprechen

Wir freuen uns, dass Informationen über die Entdeckung von Dr. Ryke Geerd Hamer immer mehr Menschen erreichen und auch darüber, dass Menschen über die Germanische Heilkunde in diversen kurzen Vorträgen oder Präsentationen etwas erfahren möchten…

Diesen Wunsch können wir jedoch nicht erfüllen, und das aus guten Gründen…

Die Germanische Heilkunde ist so umfangreich und komplex, dass sie in keinen Vortrag passt. Und das behaupten wir, aufgrund unserer über 20jährigen Erfahrung als Vortragende.

Eine unserer Germaninnen1 sagte:

Das wäre so, als wolle man versuchen, den Ozean in eine Pfütze hineinzupressen. Es geht einfach nicht.

Wir wollen das ein wenig erläutern…

Was heute auf der Welt passiert, ist das Resultat fehlender, eigener Souveränität. Das Verhalten des Menschen wurde Jahrhunderte (oder sogar noch länger) durch das System so geformt, dass der Mensch seine Souveränität gänzlich abgegeben hat. Dieses Verhalten führte besonders in Bezug auf den eigenen Körper zur Katastrophe und wenn der Mensch die Seele als existent betrachtet, auch in Bezug auf die Seele. Das sieht man heute besonders klar… und zwar global.

Unsere Arbeit ist auf die Zukunft ausgerichtet, das heißt unser Ziel ist nicht, therapeutisch zu helfen, sondern dazu beizutragen, dass die Menschen aus eigener Initiative zu lernen beginnen und mit dem fundierten Wissen der Germanischen Heilkunde wieder selbstständig werden und an der Gestaltung der zukünftigen, natürlichen Welt aktiv teilnehmen. Denn das Wissen der Germanischen bezieht sich nicht nur auf den Körper und zwar von allen Lebewesen, sondern auf unsere gesamte Lebensweise.
Viele „Ausbesserer“ übersehen das anscheinend gerne und deswegen verwenden sie dann auch die alte Bezeichnung, das alte Wort "Medizin". Kurz gesagt: Das Wissen der Germanischen Heilkunde betrifft nicht allein das Thema „Gesundheit“, was auch immer man darunter versteht!

Wir sehen unsere Aufgabe nicht darin, Menschen zu überzeugen, denn das Wissen der Germanischen Heilkunde überzeugt aus sich selbst heraus, wenn man es nur an sich heranlässt…

Dieses Thema sprengt den Rahmen jeder Kurzfassung, deswegen verweisen wir auf Dr. Hamer's Internetseite, wo es genügend Informationen gibt, um eine Vorstellung von der Reichweite der Germanischen Heilkunde zu bekommen.

Wenn das, was dort zu lesen, zu sehen und zu hören ist, keine Wissbegierde beim Leser weckt, dann ist es halt so... dann hilft auch kein Vortrag und auch keine einmalige Präsentation.

Unser Ziel ist es, den Boden für den kostbaren und lebensspendenden Samen der Germanischen Heilkunde zu bereiten. Denn nur begeisterungsfähige und wissenshungrige Menschen können die Germanische Heilkunde in das Zeitalter der Germanischen hineintragen. Das Zeitalter, das bereits begonnen hat, aber von vielen noch nicht wahrgenommen wird.

Vielleicht verstehst du jetzt, warum wir im Bereich der Germanischen Heilkunde nur auf Menschen setzen, die dieses Wissen aus eigener Initiative umfassend erlernen möchten.

Dafür gibt es genügend Literatur von Dr. Hamer im Onlineshop von Amici-Di-Dirk, Texte auf der Internetseite von Dr. Hamer und das 4-jährige Bildungsprogramm, in dem man, Schritt für Schritt, langsam in dieses Wissen eindringen kann, um schließlich damit ganz durchdrungen zu sein, um danach im Sinne der Germanischen leben zu können…

Die Reichweite der Entdeckung Dr. Hamers ist zu bedeutsam, um die Germanische Heilkunde oberflächlich zu betrachten.

***

Lernen wir die Germanische Heilkunde,
leben wir die Germanische Heilkunde,
erhalten wir das Wissen für unsere Kinder!


1 - Arbeitsgruppe der Germanischen Heilkunde