Ereignisse des Jahres

1990: Gründung des Zentrums für Neue Medizin in Österreich (Burgau)

12./13.05.1990: In Namur in einer Ärztekonferenz wird die „Eiserne Regel des Krebs“ unter Aufsicht von 17 Ärzten an 6 Patienten überprüft, die Dr. Hamer unbekannt waren. Ergebnis: 100%ige Übereinstimmung.

Hinter den Kulissen formieren sich die Kräfte in Österreich gegen Dr. Hamer.

Deutsche Krebspatienten, die bei Dr. Hamer Rat gesucht haben, werden von der Polizei gegen ihren Willen in ihrer Wohnung vernommen, um Dr. Hamer Patientenberatung nachzuweisen und ihn dann mit einem unwiderruflichen Verbot zu praktizieren zu verurteilen.

Eingabe mit allen Unterlagen von Dr. Hamer an den Petitionsausschuß des Europäischen Parlaments in Luxemburg. Keine Antwort.

06./07.12.1990: Internationaler Ärztekongreß mit Überprüfung von 20 Patienten in Gegenwart von 30 Ärzten aus verschiedenen Ländern in Burgau. Dr. Hamer hatte den Rektor Kenner und Dekan Tritthart der Medizinischen Fakultät Universität Graz eingeladen. Sie hätten eigene Patienten mitbringen dürfen. Antwort der Fakultät: Kein Interesse. Die Internationale Ärztekonferenz wurde trotzdem durchgeführt und wurde ein voller Erfolg. 
Siehe auch Kapitel XI - Folgen einer “tödlichen Leukämie” in KREBS IST HEILBAR von Prof. Hanno Beck