Eine EINFÜHRUNG in die GERMANISCHE HEILKUNDE®

nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Die “Fragebogen-Statistik“

Wenn bei einem Patientenkontingent die Frage beantwortet werden soll, ob die Betreffenden in einem fraglichen Zeitraum einen psychischen Biologischen Konflikt gehabt hatten, so kann ich nur warnen vor den Ergebnissen der sog. Fragebogen-Statistik:

Wie wir ja jetzt aus den Erkenntnissen der Germanischen Heilkunde® wissen, muß es nicht der „Verlust eines Partners“ sein, der ein DHS mit Biologischem Konflikt auslöst, sondern relevant wird ein „Partnerverlust“ überhaupt erst durch die Art und Weise, wie der Verlust zustande kam und wie unerwartet das Individuum davon betroffen wurde. Hier entscheidet sich, ob überhaupt ein Biologischer Konflikt ausgelöst wird.

Man kann in Kenntnis der 5 biologischen Gesetzmäßigkeiten annehmen, daß der größte Teil der Statistiken über psychische Daten bei Patienten völlig wertlos ist, jedenfalls, wenn die so fälschlich gewonnenen Daten zum Auftreten von Krankheiten in Bezug gesetzt werden.
Für Nichtraucher wurde dann wieder das sog. Passivrauchen hinzukonstuiert, und daß für einen Zigarettenrauch der aus mehr als 1200 verschiedenen Substanzen besteht, die auch in allen möglichen anderen Stoffen bzw. chemischen Verbindungen, die wir einatmen, auftreten können.

Copyright by Dr. med. Ryke Geerd Hamer